Episode 16: Speisenversorgung in Schulen

Vielfach entstehen größere Bildungszentren für die Pflegeausbildung; das Pflegeberufegesetz mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung verstärkt diesen Trend sicherlich. Die Frage ist: Wo essen die Auszubildenden, wo essen die Lehrenden? Neue Gebäude erfordern eine eigene Speisenversorgung. Vor allem, wenn die bislang gewohnte Kantine des Krankenhauses oder des Pflegeheimes nicht mehr fußläufig erreichbar ist. Also: Her mit der eigenen Kantine, der eigenen Cafeteria. Was bedeutet es aber eigentlich, eine Speisenversorgung in der eigenen Schule zu haben bzw. aufzubauen? Darüber unterhalte ich mich mit Malte Evers (M.Ed.). Als erfahrener Koch und Lehrer hat er sich befasst mit den Fragen institutionalisierter Speisenversorgung in Schulen und entsprechenden pädagogischen Aspekten.

Weitere Informationen:

Die Videos und die Grafiken von Pflege-Bildung erscheinen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen).